Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/17/d589915253/htdocs/clickandbuilds/sccoloniatest/libraries/cms/application/cms.php on line 470
SC Colonia 06 Köln e.V. - Sechs Colonia-Fighter im Finale

SC Colonia 06 e.V. | Olympisches Boxen im Kölner Traditionsverein seit 1906 | Amateurboxverein im Deutschen Boxsportverband (DBV)

Sechs Colonia-Fighter im Finale

Halbfinale NRW Meisterschaften der Elite in Köln

Parallel zum Einzug der DFB-Nationalelf ins Halbfinale gegen Italien, schafften sechs Colonia-Athleten bereits den Einzug ins Finale der NRW-Meisterschaften am kommenden Samstag (9. Juli in Gelsenkirchen)

Der SC Colonia 06 Köln war auf der Meisterschaftsrunde unschlagbar. Sechs der sieben Colonia-Starter gewannen ihre Fights. Jordy Mazieta gab den Auftakt zu dieser eindrucksvollen Serie in der B-Klasse. Er räumte den  Dortmunder Etem Erdmann in einem gnadenlosen Gefecht ab. Als erster in der A-Klasse schlug der blitzschnelle deutsche Vizemeister Wladimir Frühsorger im Halbweltergewicht den Leverkusener Daniel Beeck, durch einen technischen K.O. Beeck verletzte sich und durfte nicht weitermachen. Jonathan Zumbe ist Colonias As im Weltergewicht. Auch er hat sich für das Finale qualifiziert. Dabei sah es anfangs nicht gut aus für Zumbe, denn der Dormunder Armin Malekzadeh überraschte ihn mit einem Cross-Schlag. Runde eins ging nach Dortmund. Zumbe sortierte sich neu und griff bedingungslos an. In der zweiten Runde boxte Zumbe den Gleichstand heraus, in der Dritten übernahm er die Führung, die bis zum Schlussgong hielt. Jason Quansah wird Colonia im Mittelgewichts-Finale vertreten. Durch einen Aufgabesieg setzte er sich gegen Leverkusens Ercan Tuncel durch. Ob sein Gegner Angst bekam oder nur rechtzeitig eingesehen hat, dass Quansah sich momentan zum Maß aller Dinge im Mittelgewicht entwickelt, kann man nicht sagen. Eins ist sicher, Quansahs Finalgegner sollte seinen harten und wirkungsvollen Schlägen möglichst ausweichen, denn diese führen nicht allzu selten zu einem schmerzhaften Knock Out. Im Kampf um Gold wird Quansah gegen Naziri Piraki vom Boxzentrum Münster antreten, der nach einer spektakulären Ringschlacht den Düsseldorfer Timo Rost bezwang. Wie im Vorjahr werden die beiden Colonia Boxer Yasin Ogul und Ibragim Bazuev, die zu der absoluten deutschen Spitzenklasse im Halbschwergewicht gehören, das Finale gegeneinander bestreiten. Während Ogul den Mülheimer Hadi Nasef besiegte, warf der deutsche Vizemeister Bazuev Martin Houben aus Übach-Palenberg aus dem Rennen. Als einziger Colonianer konnte sich Jonas Billstein gegen den starken Rafik Latifi vom BSV Dortmund nicht durchsetzen. In einem vorgezogen Finale besiegte Max Keller den Dürener Jakob Morgel. Max Keller ist damit neuer Champion im Superschwergewicht.  

Trainer Lukas Wilaschek und sein Stab mit Erwin Radowan, Sergey Bril und Ercan Tezkol waren sehr zufrieden mit ihren Kämpfern. "Wir freuen uns auf ein spannendes und erfolgreiches Finale nächste Woche". Auch Colonia-Präsident Alexander Flach zeigte sich glücklich über den großen Erfolg "unserer Jungs". Erfreut war er auch über die zahlreichen Besucher, trotz einer Parallelveranstaltung der Fortuna Köln und dem Viertelfinal-EM-Spiel Deutschland gegen Italien. 

Besonders erfreulich war die Anwesenheit der Colonia-Urgesteine Irmgard und Franz Zimmermann, die in die Organisation und den Ablauf der Veranstaltung integriert waren. Mit ihrer Erfahrung aus 50 Jahren Boxsport sind sie eine wichtige Unterstützung für den Verein.

 

Wladimir Frühsorger (rot)

 

Jordy Mazieta (rot)

 

Ibragim Bazuev (rot)

 

Jason Quansah (rot)