Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/17/d589915253/htdocs/clickandbuilds/sccoloniatest/libraries/cms/application/cms.php on line 470
SC Colonia 06 Köln e.V. - Internationale NRW-Liga 2016

SC Colonia 06 e.V. | Olympisches Boxen im Kölner Traditionsverein seit 1906 | Amateurboxverein im Deutschen Boxsportverband (DBV)

Internationale NRW-Liga 2016

Colonia gewinnt gegen Boxteam Euregio und übernimmt wieder Tabellenspitze

Spannende Kämpfe fanden in Aachen statt. Am Ende hatte der SC Colonia die Nase vorn. Köln bezwang das Boxteam Euregio mit 12:9. Den schönsten Kampf lieferten sich im Halbweltergewicht (64kg) der Kölner Wladimir Frühsorger und Hovannes Martiroscjan. Ein ziemlich ausgeglichener Kampf, der durch exzellete Technik und Spannung geprägt war. 

Am Ende konnte sich Frühsorger durchsetzen. Die Veranstalter kürten den Kampf zurecht mit dem spektakulärsten des Abends. Kölns Nathan Lukoki hatte leider weniger Erfolg und verlor gegen Xavier Köhlen im Weltergewicht (69kg). Zu einem weiteren hochkarätigen Kampf kam es im Mittelgewicht. Gegenüber standen sich der Kölner Sportstudent Jason Quansah und der erfahrene Dortmunder Timo Rost. In diesem Kampf zeigte Quansah was wirklich in ihm steckt. Und das ist geballte Power und ausgezeichnete Technik. Mit Hammer-Aufwärtshaken trieb der Kölner seinen Gegner zum Wahnsinn. Rost hatte keine richtige Antwort auf den frisch wirkenden Quansah. In der zweiten Runde musste Rost nach einem wiederholten Quansah-Bombardement angezählt werden. Der Sieg war sicher. Doch am Ende stand noch eine weitere Auszeichung aus, die Krönung des besten Technikers des Abends. Und diese ging zurecht ebenfalls an den charismatischen Boxer Quansah. Gewonnen haben für Colonia auch Elsi Mati (Mittelgewicht) und Jonas Billstein (Superschwergewicht). Für eine große Überraschung sorgte auch der Colonianer Collins Njeru, der erst seinen zweiten Kampf machte. Er zeigte sich in überragender Form und hatte zu keiner Zeit Mühe mit seinem Gegner. 

Colonia-Trainer Lukas Wilaszek hatte an dem Abend Geburtstag und freute sich über das ihm von den Sportlern vorab versprochene Geburtstagsgeschenk. Ein Happy Birthday Ständchen gab es dazu von allen Zuschauern, das Organisator der Veranstaltung Martin Lücker angestimmt hat. Mit dem 12:9 Erfolg klettert Colonia wieder auf den ersten Tabellenplatz und lässt das niederländische Team Windmill hinter sich. Die Internationale NRW-Liga macht Sommerpause und geht im September wieder an den Start. Dann trifft Colonia im Rückkampf wieder auf das Boxteam Euregio, aber diesmal zu Hause in Köln.